Aus gegebenem Anlass


Neuer Schnelltest-Bus im Landkreis Wolfenbüttel startet am 8. April 2021

Ab 8. April 2021 wird ein Schnelltest-Bus verschiedene Gemeinden im Landkreis Wolfenbüttel anfahren und zu festen Zeiten an verschiedenen Haltestellen den Bürgerinnen und Bürgern kostenlose Corona-Schnelltests anbieten.
„Ich freue mich, dass wir mit dem Test-Bus einen wichtigen Beitrag bei der Bekämpfung der Pandemie leisten und so vielleicht auch Öffnungen wieder möglich machen können“ sagt Laura Alpers, Geschäftsführerin der Testpunkt Wolfenbüttel UG. Der Testbus wurde von der Reisebüro Schmidt GmbH umgebaut und zur Verfügung gestellt.
In Zusammenarbeit mit dem Landkreis Wolfenbüttel und den Hauptverwaltungsbeamten der Gemeinden und Samtgemeinden konnte in kürzester Zeit ein Fahrplan realisiert werden. An den Haltestellen können sich Bürgerinnen und Bürger ohne vorherige Terminvereinbarung kostenlos auf COVID-19 testen lassen. Die Tests erfolgen per Rachen- und Nasenabstrich, die Ergebnisse stehen bereits nach 15 Minuten fest.

Der Fahrplan des Testbusses für die kommenden Wochen:

 

von 9.00 bis 12.00 Uhr

von 13.00 bis 16.00 Uhr

Montag

Schöppenstedt
REWE Markt
Neue Str. 2

Schladen
Rewe Markt
Herrmann-Müller-Straße 1

Dienstag

Sickte
EDEKA Markt Schrader
Bahnhofstr. 3

Baddeckenstedt
PENNY Markt
Zur Rast 36 (an der B 6)

Mittwoch

Groß Denkte
Netto Filiale
Leipziger Straße 79

Hornburg
ZOB am Hopfenweg

Donnerstag

Cremlingen
Nahversorgungszentrum
Im Moorbusche 8 (LIDL-Parkplatz)

Börßum
AGRAVIS-Gelände
Hauptstraße 145

Freitag

Sickte
EDEKA-Markt Schrader
Bahnhofstraße 3

Weddel
Netto-Filiale
Schapener Straße 25

Laura Alpers bereitet inzwischen schon das nächste Projekt vor. So wird es eine weitere Teststation ab dem 12. April 2021 am SchmidtTerminal, Halchtersche Straße 33 in Wolfenbüttel in Form eines Drive-In geben. Hier können sich Autofahrer, aber auch Fußgänger, kostenlos in der Zeit von Montag bis Freitag von 7 bis 17 Uhr und am Samstag von 7 bis 12 Uhr vorerst ohne vorherige Terminvereinbarung testen lassen.


Zwei Teststellen in Wolfenbüttel gehen in Betrieb

Am Montag, 22. März 2021, geht es los. Die beiden Teststellen auf dem Stadtmarkt und beim Jägermeister-Werk in Linden nehmen den Betrieb auf. Stadt, Landkreis und die Firma Mast Jägermeister SE haben gemeinsam das Angebot für alle Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Landkreis auf die Beine gestellt.
Auf dem Stadtmarkt wurde dazu ein Zelt mit mehreren Testplätzen eingerichtet. Beim Jägermeister-Werk in Linden, ist die Teststelle so konzipiert, dass man ausschließlich im Auto vorfährt und durch das geöffnete Fenster getestet wird. Dort bitte der Ausschilderung folgen. Zu Fuß oder mit anderen Verkehrsmitteln ist dies Teststelle nicht erreichbar; das Fahrzeug darf während des Aufenthalts auf dem Firmengelände nicht verlassen werden. Getestet wird an der Teststelle Stadtmarkt montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr. Die Teststelle bei Jägermeister in Linden ist montags von 14 bis 18 Uhr, mittwochs von 8.30 bis 12.30 Uhr und freitags von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Ein Test pro Woche ist im Rahmen der Teststrategie des Bundes kostenlos.
Das Testangebot richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger, die keine typischen Symptome haben, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten. Wer bereits unter Husten, Fieber oder dem Verlust von Geschmacks- und Geruchsinn leidet, muss sich in Selbstisolation begeben und einen Arzt kontaktieren, der bei konkretem Verdacht einer Corona-Infektion einen Termin für einen PCR-Test vereinbart. Gleiches gilt für diejenigen, die bei dem Antigen-Schnelltest an einer der beiden Teststellen ein positives Ergebnis erhalten. Dann erfolgt auch eine Meldung an das Gesundheitsamt.
„Die Schaffung von Testangeboten für alle Menschen aus Stadt und Landkreis Wolfenbüttel ist wesentlich, um in der aktuellen Situation frühzeitig auf Infektionsentwicklungen reagieren zu können", betonen Landrätin Christiana Steinbrügge, Bürgermeister Thomas Pink und Klaus Gerke, Leiter Jägermeister Krisenmanagement. Das Testangebot sei ein zusätzlicher Baustein für mehr Sicherheit im täglichen Miteinander, auch um perspektivisch weitere Öffnungsschritte abzusichern.
Über das Testergebnis erhält jeder ein Zertifikat. Dieses „Tagesticket“ ist zwölf Stunden lang gültig. Für die Möglichkeit einer digitalen Übermittlung und Auslesung des Testergebnisses laufen bereits die letzten Vorbereitungen. Entsprechende Hinweise erfolgen nach der Freischaltung in den jeweiligen App-Stores. Aktuell wird so ein Nachweis – analog oder digital - zum Beispiel benötigt, um bestimmte körpernahe Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Auch ein negativer Coronatest ist jedoch nur eine Momentaufnahme und entbindet nicht von den vorgeschriebenen Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Es ist möglich, dass künftig der Zugang zu weiteren bestimmten Dienstleistungen von dem Nachweis eines negativen Testergebnises abhängig gemacht wird.
Der Test selbst dauert von der Entnahme bis zum Ergebnis rund 20 Minuten. Mitzubringen ist der Personalausweis oder Reisepass oder die Krankenversichertenkarte. An der Teststelle Stadtmarkt muss eine medizinische Maske/FFP2-Maske getragen werden, die nur während der Testentnahme abgenommen werden darf.
Quelle: Presseinformation der Stadt Wolfenbüttel


Informationen zur Corona-Schutz-Impfung erhalten Sie hier:

Wie komme ich mit Öffentlichen Verkehrsmitteln zum Impftermin?

Verwaltung der Samtgemeinde Sickte schließt bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr.

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Samtgemeinde Sickte,

Deutschland ist im sogenannten harten Lockdown! Das Ziel ist die Eindämmung des Covid-19-Infektionsgeschehens. Diesem Ziel schließt sich die Samtgemeinde Sickte an und schließt die Verwaltung voraussichtlich bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr. Das heißt, dass der Zutritt der Verwaltung weiterhin nur nach Terminvergabe möglich ist. Diese Termine werden künftig jedoch nur noch vergeben, wenn die Angelegenheit dringend und wichtig ist und nicht auf anderweitige Weise, zum Beispiel telefonisch, schriftlich oder per eMail erledigt werden können.

Terminvereinbarung bitte unter der Rufnummer 05305 / 20 99-0.

Eheschließungen werden weiterhin durchgeführt.
Für Trauungen besteht ab sofort die Regelung, dass nur 10 Personen hieran teilnehmen dürfen (inkl. Standesbeamtin, Brautpaar, Trauzeugen, Musiker und Gäste). (vorbehaltlich etwaiger Regelungen der Nds. CoronaVO, die ggf. weitere Reduzierungen vorsieht).
Es dürfen keine Sektempfänge im oder am Herrenhaus stattfinden.

Veranstaltungen und Ausstellungen der Sickter Kulturinitiative sind abgesagt.

Der Erwerb von Rest- und Bioabfallsäcken, Abgabe von Elektroschrott sowie Abholung von Formularen zur Einkommenssteuererklärung sind nicht möglich.

Bargeldeinzahlungen sind bis auf weiteres in der Samtgemeindekasse nicht möglich. Ausnahmen gelten für den Personenkreis, die kein Bankkonto haben. Geldeinzahlungen jeglicher Art sind auf die Konten der Samtgemeinde Sickte zu tätigen.

Es haben sich in unserer Samtgemeinde Sickte diverse ehrenamtliche Gruppen gebildet, die zum Beispiel Einkaufshilfen für Mitbürger mit erhöhtem Infektionsrisiko (zum Beispiel aufgrund von Alter oder Vorerkrankungen) anbieten. Für dieses Engagement bedanke ich mich auf das Herzlichste. Scheuen Sie sich bitte nicht, von diesen Hilfen Gebrauch zu machen. Zur Weitervermittlung wenden Sie sich gerne an uns als Samtgemeindeverwaltung (Tel.: 05305/2099-0).

Diese Regelungen sind wichtig, um Kontakte weiterhin zu minimieren und damit beim Kampf gegen die Pandamie erfolgreicher zu werden. Ich bitte um Ihr Verständnis und wünsche Ihnen Gesundheit und starke Nerven in dieser schweren Zeit und verbleibe

mit herzlichen Grüßen
Ihr
Marco Kelb
(Samtgemeindebürgermeister)



Der Landkreis Wolfenbüttel berichtet über den Coronavirus.
Aktuelle Informationen des Gesundheitsamtes.

Das Land Niedersachsen informiert über den Coronavirus

- Hygiene-Tipps: So verhalten Sie sich richtig in der Viruszeit
- Hinweise für Schulen und Kindertagesstätten
- Hinweise für Großveranstaltungen
- Das sollten Sie tun bei Verdacht auf eine Corona-Infektion
- Hinweise für Unternehmen
- Hinweise für Berufstätige
- Hinweise für Pflegeheime und ambulante Pflegedienste
- Hinweise für Reisende
- Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)

Informationen des Landes Niedersachsen - Coronavirus





Aktuelles im Blick...

alle Neuigkeiten »